Vortrag eines Betroffenen

By 20. Dezember 2019 News No Comments

Frank Köhler erlitt 2014 einen septischen Schock. Bis heute kämpft er mit den Spätfolgen. Deshalb organisiert er in der Deutschen Sepsis-Hilfe e.V. als Leiter der Regionalgruppe Mitte regelmäßig Treffen für Betroffene. Im Austausch mit anderen wurde ihm klar, dass sehr viele Überlebende an Spätfolgen leiden und dass das Wissen darüber bei Ärzten noch zu wenig verbreitet ist.

Mit seinem Vortrag „Erfahrungsbericht über die Spätfolgen nach einer überlebten Sepsis“ möchte Herr Köhler deshalb Ärzte, medizinisches Fachpersonal und andere Interessierte einladen, sich mit den Folgeschäden nach einer Sepsis, ihrer Wahrnehmung und möglichen Therapie zu beschäftigen.

Am 18.11.2019 hielt er diesen Vortrag bereits im Rahmen der Mikrobiologisch-Infektiologischen Fortbildung der Universitätsmedizin Rostock und erhielt dort eine sehr positive Resonanz. Gern steht Herr Köhler auch anderen Kliniken und Gesundheitseinrichtungen als Referent zur Verfügung (Empfehlungsschreiben). Für einen Blick in den Vortrag klicken Sie auf nebenstehendes Bild. Bezüglich einer Vortragsanfrage wenden Sie sich direkt an Herrn Köhler (Mailadresse in den Vortragsfolien).

Hinweis: Auf seiner Website sepsisfolgen.info informiert Herr Köhler ausführlich über das Thema Spätfolgen einer Sepsis, insbesondere kognitiver Art.