Wir suchen einen Projektadministrator!

By 2. November 2020 News No Comments

Für ein Innovationsfondsprojekt sucht die Sepsis-Stiftung zum 01. Dezember 2020 eine/einen Projektadministrator (m/w/d) in Teilzeit (16 Std) am Standort Berlin.

Wer wir sind

Die Sepsis-Stiftung wurde im Jahr 2012 als Stiftung bürgerlichen Rechts gegründet und dient der Förderung der Bildung, Wissenschaft, Forschung und Innovation zur frühzeitigen Diagnose, Behandlung, Prävention sowie der Minderung von Folgeschäden einer Sepsis. Ab dem 01.01.2021 verlegt die Stiftung ihre Geschäftsstelle nach Berlin.

Sepsis, umgangssprachlich meist als Blutvergiftung bezeichnet, verursacht als schwerste Komplikation von bakteriellen und viralen Infektionen weltweit ein Fünftel aller Todesfälle. In Deutschland sterben jährlich ca. 75.000 Patientinnen und Patienten an einer Sepsis. Expertinnen und Experten gehen davon aus, dass in Deutschland mindestens 15.000 bis 20.000 dieser Todesfälle vermeidbar sind. 75% der Menschen, die eine Sepsis überleben, leiden an meist lebenslangen Langzeitfolgen.

Seit dem 01.08.2020 leitet die Sepsis-Stiftung das dreijährige, vom Innovationsfonds des G-BA geförderte Versorgungsforschungsprojekt SepWiss. Ein wichtiges Ziel des Projekts ist es, das Wissen über Sepsis und die Impfbereitschaft gegen Sepsis-auslösende Infektionen mittels einer großen Aufklärungskampagne in Berlin und Brandenburg zu erhöhen. Projektpartner sind u.a. das Robert Koch-Institut, die Charité und die Medizinische Hochschule Brandenburg.

Kommen Sie in unser Team!

Ihre Aufgaben

Sie sind verantwortlich für sämtliche administrative Aufgaben im Projekt SepWiss, wie z.B.

  • Internes Controlling der Einhaltung der Meilensteine auf Ebene des Gesamtprojektes und der einzelnen Arbeitspakete
  • Vorbereitung und Prüfung von Zahlungsanforderungen
  • Berichterstattung gegenüber dem Projektträger (Erstellung von Status-, Zwischen – und Endberichten)
  • Kommunikation mit dem Projektträger
  • Kooperation mit den Fachexperten für die Regionen Brandenburg und Berlin
  • Organisation, Vor- und Nachbereitung der im Meilensteinplan vorgesehenen Projekttreffen

Darüber hinaus wünschen wir uns auch Unterstützung bei den anfallenden administrativen Aufgaben für die Sepsis-Stiftung, wie z.B.

  • allgemeine Sekretariatsarbeiten (Erstellen von Texten und Briefen, vorbereitende Buchhaltung) und die Büroorganisation (Terminkoordination, Telefondienst, Postbearbeitung, Ablage, Reiseabrechnung)
  • Adressverwaltung der Mitglieder der verschiedenen Stiftungsgremien, der Ansprechpartner/innen von Presse, Politik und von Entscheidungsträgern im Gesundheitssystem
  • Vor- und Nachbereitung von Vorstands- und Kuratoriumssitzungen gemeinsam mit der Geschäftsführung und dem Vorsitzenden der Stiftung
  • Verwaltung der Spendeneingänge (Ausstellen von Spendenbescheinigungen, Pflege der Spenderdatenbank) und des Geldauflagenmarketings (Prüfen der Buchungen, Kommunikation mit den Gerichten)
  • Organisation von Veranstaltungen

Ihr Profil

  • Möglichst Erfahrung in der administrativen Durchführung von wissenschaftlichen Forschungs-/Drittmittelprojekten, z.B. an einer Hochschule/Universität oder auch bei einem Forschungsförderer wie BMBF, DLR o.ä.
  • Fähigkeiten, Kenntnisse und Erfahrungen in der Teamassistenz
  • Gutes mündliches und schriftliches Ausdrucksvermögen sowie eine sichere Rechtschreibung
  • Sehr gute Kenntnisse und Erfahrungen mit den gängigen Office-Programmen
  • Sie arbeiten strukturiert und haben keine Angst vor Zahlen
  • Sie lieben es etwas zu organisieren, Dinge zuverlässig und pünktlich voran zu bringen
  • Sie übernehmen gern Verantwortung und haben Spaß am selbstständigen Arbeiten
  • Sie sind empathisch, kommunikativ und arbeiten gerne in einem interdisziplinären Team

Wir bieten

  • eine abwechslungsreiche und spannende Herausforderung im schnell wachsenden Gesundheitssektor
  • ein hochmotiviertes, kleines Team
  • eine freundliche und offene Kultur
  • eine attraktive Vergütung und flexible Arbeitszeiten – auch als Teilzeit in Elternzeit
  • die Möglichkeit einer Festanstellung nach Ablauf der Projektlaufzeit
  • die Zusammenarbeit mit hochkarätigen Expertinnen und Experten und wissenschaftlichen Institutionen
  • die Gelegenheit, gemeinsam mit uns Leben zu retten

Kontakt

Bitte senden Sie Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen in einer PDF-Datei an office@sepsis-stiftung.de.

Bei Fragen können Sie sich an Dr. Theresa Recknagel wenden (Tel.: 03641 9323140).

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!