All posts by office

ANKÜNDIGUNG: World Sepsis Congress am 21. und 22. April 2021

By | News | No Comments

2 Tage, 15 informative Sessions, über 90 Sprecher aus mehr als 30 Ländern: Nehmen Sie teil am World Sepsis Congress 2021: „Advancing Prevention, Survival, and Survivorship of Sepsis and COVID-19“. Am 21. und 22. April 2021 können Sie sich mit führenden Sepsis-Experten aus der ganzen Welt vernetzen und austauschen.

Hier finden Sie das Programm und alle weiteren Informationen zum WSC 2021:

https://www.worldsepsiscongress.org/

PRESSEMITTEILUNG: Studie: Sepsis bei Kindern auch in Deutschland häufig – Sepsis-Stiftung gibt Eltern Tipps

By | News | No Comments

Eine überstandene Sepsis ist keine Kontraindikation für die COVID-19-Impfung. Vielmehr sollten sich gerade Sepsis-Überlebende gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 impfen lassen, um eine erneute Sepsis-Erkrankung zu verhindern. Studien zeigen, dass die Mehrzahl der Patienten mit schwerem COVID-19-Verlauf eine Sepsis bis hin zum septischen Schock entwickelt. Ehemalige Sepsis-Patienten gelten diesbezüglich als besonders gefährdet. Die Sepsis-Stiftung informiert nun über den Wissensstand zum Thema Impfungen bei Sepsis und gibt Betroffenen Empfehlungen.

Hier finden Sie die komplette Pressemitteilung:

Studie: Sepsis bei Kindern auch in Deutschland häufig – Sepsis-Stiftung gibt Eltern Tipps

Artikel: Bericht des vdek im Magazin „ersatzkasse“ über die Aufklärungskampagne „Deutschland erkennt Sepsis“

By | News | No Comments

Am 16. Februar 2021 ist die Aufklärungskampagne „Deutschland erkennt Sepsis“ des Aktionsbündnisses Patientensicherheit (APS), der Sepsis-Stiftung, des Sepsisdialogs und der Deutschen Sepsis-Hilfe mit Unterstützung des Verbands der Ersatzkassen (vdek) gestartet. Der vdek hat dazu einen ausführlichen Artikel in seinem Magazin „ersatzkasse“ veröffentlicht.

Den Artikel zur Kampagne finden Sie hier:

„Deutschland erkennt Sepsis“ im „ersatzkasse“-Magazin des vdek

Pressekonferenz „Deutschland erkennt Sepsis“ (v.l.n.r: Ruth Hecker, Arne Truman, Matthias Gründling, Konrad Reinhart, Ulrike Elsner) (Foto: vdek, Georg. J. Lopata)

Stellungnahme der Kooperationspartner von „Deutschland erkennt Sepsis“ zur Notwendigkeit der Verbesserung bei Sepsis in Deutschland

By | News | No Comments

Sepsishäufigkeit und -sterblichkeit sind in Deutschland nach wie vor viel zu hoch. Die Kooperationspartner der Aufklärungskampagne „Deutschland erkennt Sepsis“ – das Aktionsbündnis Patientensicherheit, die Sepsis-Stiftung, der Sepsisdialog und die Deutsche Sepsis-Hilfe – haben dazu nun Stellung bezogen. Die einhellige Meinung: Es bedarf weiterhin großer und gebündelter Anstrengungen, um die Versorgungssituation bei Sepsis in Deutschland zu verbessern und die Sepsiszahlen zu senken.

Die komplette Stellungnahme finden Sie hier:

Stellungnahme der DES-Kooperationspartner zur Notwendigkeit der Verbesserung der Versorgung bei Sepsis in Deutschland

Gesundheitsausschuss im Bundestag: Expertengespräch zu Sepsis

By | News | No Comments

Bei einem Fachgespräch im Gesundheitsausschuss des Bundestags haben Experten vor den Gefahren der Sepsis gewarnt. Sie fordern eine verstärkte Aufklärung von Bevölkerung und medizinischem Personal. Mit dabei: Prof. Dr. Konrad Reinhart, Vorsitzender der Sepsis-Stiftung, der Vorsitzende des Gemeinsamen Bundesausschusses (G-BA) Prof. Dr. Josef Hecken, Bernhard Egger vom Spitzenverband der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) und Dr. Ruth Hecker vom Aktionsbündnis Patientensicherheit (APS).

Die Zusammenfassung des Expertengesprächs gibt es hier:

Expertengespräch im Bundestag

PRESSEMITTEILUNG: Sepsis-Stiftung empfiehlt COVID-19-Impfung auch für ehemalige Sepsis-Patienten

By | News | No Comments

Eine überstandene Sepsis ist keine Kontraindikation für die COVID-19-Impfung. Vielmehr sollten sich gerade Sepsis-Überlebende gegen das Coronavirus SARS-CoV-2 impfen lassen, um eine erneute Sepsis-Erkrankung zu verhindern. Studien zeigen, dass die Mehrzahl der Patienten mit schwerem COVID-19-Verlauf eine Sepsis bis hin zum septischen Schock entwickelt. Ehemalige Sepsis-Patienten gelten diesbezüglich als besonders gefährdet. Die Sepsis-Stiftung informiert nun über den Wissensstand zum Thema Impfungen bei Sepsis und gibt Betroffenen Empfehlungen.

Hier finden Sie die komplette Pressemitteilung:

Pressemitteilung: Sepsis-Stiftung empfiehlt COVID-19-Impfung auch für ehemalige Sepsis-Patienten