New York State reduziert Sepsis-Sterblichkeit

By | News, Pressemitteilung | No Comments

Der aktuelle Bericht „Report on Sepsis Care Improvement Initiative“ des New York State Department of Health zeigt, wie die Sepsis-Sterblichkeit in Krankenhäusern effektiv gesenkt werden kann.

Seit 2013 gelten im Bundesstaat New York die „Rory’s Regulations“, benannt nach Rory Staunton, der mit 12 Jahren an Sepsis verstarb (siehe auch Rory Staunton Foundation). Ziel dieser Verordnung ist das frühzeitige Erkennen und Behandeln von Sepsis und somit die Reduktion der Sepsis-Sterblichkeit. Erreicht werden soll dies durch eine 2014 gestartete Qualitätsinitiative, welche alle Krankenhäuser im Bundesstaat verpflichtet, bestimmte Maßnahmenbündel umzusetzen.

Durch das Umsetzen dieser rechtlichen Grundlage hat der Bundesstaat New York zwischen 2014 und 2017 eine Reduktion der Sepsis-Sterblichkeit um ca. 5% erreicht. Dieses Ergebnis zeigt, dass durch Schaffung der entsprechenden gesundheitspolitischen Rahmenbedingungen viel erreicht werden kann.

In Deutschland setzen wir uns für mehr Bewusstsein für Sepsis und die Reduzierung der Sepsis-Sterblichkeit ein, indem wir die Umsetzung des Nationalen Sepsisplans vorantreiben. Ein Handlungsfeld ist dabei die Weiterentwicklung der Qualitätssicherung. Das Deutsche Qualitätsbündnis Sepsis (DQS) implementiert derzeit in etwa 50 Krankenhäusern Strategien zur Qualitätsmessung und -verbesserung, um so die Sepsis-Sterblichkeit zu senken.

Heute ist Welt-Handhygiene-Tag

By | News | No Comments

5. Mai: Es ist Welt-Handhygiene-Tag!

Unter dem Slogan „Clean Care for All – it’s in Your Hands“ ruft die WHO dazu auf, einwandfreie Hygiene im Gesundheitswesen in den Fokus zu nehmen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der WHO (englisch).

Das offizielle Video zum Welt-Handhygiene-Tag 2019

#GemeinsamGegenSepsis #HandHygiene #InfectionPrevention #HealthForAll



Sepsis-Quiz

By | News | No Comments

Kennen Sie die Symptome einer Sepsis? Wie viele Menschen erkranken jährlich daran? Und wie kann man Sepsis vorbeugen? Testen Sie Ihr Wissen über Sepsis in unserem Quiz! Machen Sie mit – die Beantwortung dauert nur eine Minute.

Heute ist Welt-Meningitis-Tag

By | News | No Comments

Meningitis ist eine Entzündung des Gewebes, das Hirn und Rückenmark umgibt, und wird durch Viren, Bakterien, Pilze oder Parasiten ausgelöst. Meningitis kann zu einer Sepsis führen.

Informieren Sie sich über die Symptome einer Meningitis und schützen Sie sich mit einer Impfung!

Meningitis-Symptome in allen Altersgruppen, bei Babys und Kleinkindern sowie bei Kindern und Erwachsenen.

Die Confederation of Meningitis Organisations (CoMoMeningitis) stellt Infomaterial zur Verfügung und lässt in einem Kurzfilm Meningitis-Betroffene und Angehörige zu Wort kommen.

Informationen in deutscher Sprache sowie Hilfe für Betroffene bietet der Verein Gemeinsam Gegen Meningokokken.

5. Mai: Welt-Handhygiene-Tag

By | News | No Comments

Am 5. Mai findet wieder der von der WHO initiierte alljährliche „Welt-Handhygiene-Tag“ statt: ein Aufruf zum Handeln für relevante Akteure im Gesundheitswesen, wie Krankenhaus-Management, Hygieniker und Krankenhauspersonal. Zusätzlich wird die Öffentlichkeit für das wichtige Thema Handhygiene sensibilisiert.

In diesem Jahr lautet der Slogan „Clean care for all – it’s in your hands“. Die WHO fordert zudem alle Gesundheitseinrichtungen auf, sich an einer weltweiten Umfrage zum aktuellen Stand des Fortschritts der Infektionspräventionsprogramme und der Handhygieneaktivitäten bis zum 16. Juli zu beteiligen.

Die Händehygiene spielt eine große Rolle bei den vermeidbaren Infektionen im Krankenhaus, welche schnell zu einer Sepsis führen können. In Deutschland gehen wir davon aus, dass circa 20.000 Sepsistote jedes Jahr vermeidbar wären. Durch eine bessere Händehygiene und Infektionsprävention im Gesundheitswesen ließe sich diese hohe Zahl zukünftig reduzieren.

Die Plakate der WHO-Kampagne, welche sich an unterschiedliche Akteure im Gesundheitswesen richten, können Sie nachfolgend herunterladen. Wir freuen uns, wenn Sie sie verteilen und auf die Kampagne aufmerksam machen. Weitere Informationen finden Sie auf der Website der WHO (englisch).

RKI informiert über Sepsis

By | News | No Comments

Das Robert-Koch-Institut hat eine übersichtliche und gut verständliche Infografik über Sepsis herausgegeben: Wie kann man Sepsis vermeiden, erkennen und behandeln? Außerdem werden Organisationen zusammengestellt, die sich für eine bessere Aufklärung und Behandlung von Sepsis einsetzen.

Zum vollständigen Poster gelangen Sie mit Klick auf untenstehendes Bild (mit freundlicher Genehmigung des RKI):