Nach der Sepsis-Diagnose: Wir helfen Betroffenen und ihren Angehörigen

Sind Sie oder einer Ihrer Angehörigen von einer Sepsis betroffen? Wenn Sie Hilfe oder Unterstützung benötigen, finden Sie bei der Deutschen Sepsis Hilfe das richtige Hilfsangebot. Um Therapie und Nachsorge von Sepsis-Patienten zu verbessern, arbeitet die Sepsis Stiftung eng mit der Deutschen Sepsis Hilfe zusammen.

Wer ist die Deutsche Sepsis Hilfe?

Die Deutsche Sepsis-Hilfe e. V. (DSH) ist die weltweit erste Organisation von Sepsis-Betroffenen und deren Angehörigen. Der gemeinnützige Verein finanziert sich ausschließlich über Mitgliederbeiträge und Spenden, lehnt jedoch eine Unterstützung von kommerziellen Unternehmen ab. 2007 wurde die DSH aus dem Kreis einer Betroffeneninitiative gegründet. Die Geschäftsstelle befindet sich in Jena. Die Mitglieder der DSH sind Betroffene, Angehörige und Hinterbliebene. Sie alle haben Anschluss gesucht und gefunden, tauschen sich regelmäßig zu Problemen und Hilfen aus und besuchen interne Schulungen.

Wie nehme ich Kontakt zur Deutschen Sepsis Hilfe auf?

Wenn Sie nach einer Sepsis-Diagnose Hilfe benötigen oder sich für einen Freund oder Verwandten erkundigen wollen, erreichen Sie die DSH unter Tel. 0700/737 747 00 (Festnetzkosten) täglich von 8 bis 21 Uhr. Das Telefon beantworten Vereinsmitglieder im Ehrenamt, die Ihre Fragen gern beantworten.

Welche Fragen kann ich stellen?

Sie können sich bei allen Fragen rund um die Sepsis-Diagnose, Sepsis-Hilfe, Folgen oder Therapien an die DSH wenden. Gern gibt man Ihnen zu Hilfsangeboten und Erfahrungen im Umgang mit Sepsis Auskunft oder verweist Sie an passende Kontaktstellen bei tiefgehenden Detailfragen.

Logo der deutschen Sepsis-Hilfe

Hilfe und Kontakt erhalten Sie bei Die Deutsche Sepsis Hilfe e.V.